Das geht! Junges Roetgen mischt mit

14. April 2016

Foto: StädteregionMehr Jugendbeteiligung auch in ländlichen Kommunen? Aber klar! Ihr wollt in Roetgen mitbestimmen. Die Gemeinde will euch dazu jetzt den Raum geben und bietet in Kooperation mit dem Bildungsbüro der StädteRegion Aachen die Veranstaltung „Das geht! Junges Roetgen mischt mit“ an. Sie ist am Donnerstag, 28. April, von 17:45 bis 20 Uhr im Bürgersaal der Gemeinde (Hauptstraße 55, 52159 Roetgen) geplant. Eingeladen sind alle Roetgener zwischen 13 und 21 Jahren.

Bürgermeister Jorma Klauss lädt alle interessierten Jugendlichen ein, mitzureden und zu planen. Konkret sollen folgende Fragen erörtert werden: Wir stellen sich junge Menschen das Leben in ihrer Gemeinde vor? Wo wollen sie sich einbringen? Wie soll Jugendbeteiligung in Roetgen konkret aussehen? Der Anstoß dazu kam vom 17-jährigen Laurin. Er war im Herbst 2015 bei einer Veranstaltung, zu der die Koordinationsstelle Jugendpartizipation im Bildungsbüro eingeladen hatte. Farras Fathi, Alina Meuser und Florian Weyand hatten vor der Bürgermeisterwahl 2015 in Roetgen ein Treffen organisiert, bei dem Jugendliche die Kandidaten persönlich kennenlernen konnten. Die Anwärter auf das Bürgermeisteramt stellten sich den Fragen der Jugendlichen.

Nach der Wahl hat Laurin den neuen Bürgermeister Jorma Klauss darauf angesprochen, wie es mit der Jugendbeteiligung weitergehen soll. Ein erstes Ergebnis ist nun die Jugendversammlung am 28. April.