Archiv der Kategorie: Erkelenz

Erkelenzer Osterferienspiele 2016

29. Februar 2016

Die Stadt Erkelenz bietet in beiden Ferienwochen Spielaktionen mit dem Spielmobil in der ERKA-Halle (22. und 29. März jeweils von 10 bis 13 Uhr) und am 31. März auf dem Spielplatz in Immerath von 15 bis 18 Uhr an. Am Mittwoch, 30. März, findet in der Zeit von 10 bis 14 Uhr rund um das Alte Rathaus der große Kinder- und Jugendflohmarkt statt. Für diese Angebote ist keine Anmeldung erforderlich.

Am 21. März können Schulkinder vom ersten bis achten Schuljahr zum Abenteuermuseum Odysseum in Köln fahren. Im „Museum mit der Maus“ gehen Kinder den Geheimnissen des Alltags auf den Grund. Die Älteren lernen die spannende Seite von Naturwissenschaft und Technik auf spielerische Weise kennen. Für die Tagesfahrt ist eine Anmeldung in der Stadtverwaltung erforderlich (vom 29. Februar bis 11. März im Zimmer 208).

Die drei Jugendzentren bieten viele unterschiedliche Aktivitäten an:

Das Evangelische Kinder- und Jugendzentrum Cirkel fährt am 31. März zum Krefelder Zoo. Anmeldungen sind ab dem 29. Februar möglich.

Das Evangelische Jugendzentrum ZaK bietet den Kindern und Jugendlichen ebenfalls ein abwechslungsreiches Programm in den zwei Ferienwochen an.

Am 21. März startet das ZaK in Zusammenarbeit mit dem Lokalen Teilhabekreis im Kreis Heinsberg eine Fragebogenaktion zum Thema „Barrierefreiheit“. Angesprochen sind Jugendliche ab 14 Jahre, sich beim Verteilen der Fragebögen in Erkelenzer Geschäften, Praxen und Behörden zu beteiligen.

Die Kindertage am 23. und 30. März von 14.30 bis 19 Uhr mit verschiedenen Angeboten (Spielmobil, Osterhasenrallye, Disco) dürfen natürlich nicht fehlen.

Donnerstags geht es von 15 bis 18 Uhr ins Oerather Mühlenfeld. Am 24. März erwarten die Kinder und Jugendlichen dort das Spielmobil und das U-Boot, der Bauwagen des Deutschen Kinderschutzbundes. Am 31. März wird auf dem Mühlenplatz im Oerather Mühlenfeld im Bauwagen gemeinsam gekocht.

Interessant für ältere Kinder und Jugendliche werden die Ausflüge zum Toverland bei Venlo am 22. März (9.30 bis 18.30 Uhr; ab 8 Jahre) und zum Phantasialand am 01. April (9 bis 19 Uhr; ab 10 Jahre) sein.

Anmeldungen werden ab dem 1. März persönlich im ZaK entgegen genommen.

Im Katholischen Kinder- und Jugendzentrum KATHO kommen sowohl Kinder als auch Jugendliche in beiden Ferienwochen auf ihre Kosten.

Für die Jüngeren ab sechs Jahre gibt es an den folgenden Tagen von 15 bis 18 Uhr kostenlos und ohne Anmeldung unterschiedliche Bastel- und Backangebote:

  1. März: Ostereier färben
  2. März: lustige Hähne
  3. März: Smarties-Muffins backen
  4. März: frühlingshafter Fensterschmuck

Die Jugendlichen können sich im Jugendtreff im regulären Offenen Programm auf kleine Leckereien freuen:

  1. März von 18 bis 21 Uhr: Sandwich Toast
  2. März von 15 bis 21 Uhr: Baguettes und Salat
  3. März: von 18 bis 21 Uhr: Pizza Toast
  4. März von 15 bis 21 Uhr: Fingerfood

Auch in diesem Jahr bieten die Stadt Erkelenz und die Jugendzentren ihr Osterferienprogramm inklusiv an.

Ziel ist es, sämtliche Programmpunkte grundsätzlich offen für alle anzubieten. Das heißt unabhängig von Alter, Geschlecht, sozialer oder ethnischer Herkunft, sexueller Orientierung, körperlicher, geistiger oder seelischer Verfassung und Religion. So haben zum Beispiel alle Kinder und Jugendlichen mit und ohne Behinderung die Möglichkeit, ihre Freizeit gemeinsam zu verbringen.

Um eine gründliche Vorbereitung und individuelle Betreuung zu gewährleisten, werden die Eltern bei der Anmeldung um genaue Informationen über die Art und den Grad der Behinderung gebeten. Bitte wenden Sie sich bei Fragen oder Unklarheiten an die jeweiligen Anbieter der einzelnen Programmpunkte. In diesem Zusammenhang ist es auch wichtig zu erwähnen, dass Bildungsgutscheine für die Teilnehmerbeträge eingelöst werden können.

Das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales der Stadt Erkelenz hat das zweiwöchige Programm im Zeitraum vom 21. März bis 01. April in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Cirkel, dem Ev. Jugendzentrum ZaK und dem Katholischen Kinder- und Jugendzentrum KATHO erstellt.

Einige Aktionen sind auf bestimmte Altersgruppen begrenzt, ansonsten ist die Teilnahme grundsätzlich für Schulkinder ab der ersten Klasse möglich. Nach oben besteht keine Altersbegrenzung: viele Aktivitäten sind auch für Jugendliche interessant. Für einige Aktionen, insbesondere die Ausflüge, ist eine vorherige Anmeldung bei den jeweiligen Veranstaltern erforderlich. Für einige Aktionen müssen Kostenbeiträge erhoben werden. Die diesbezüglichen Regelungen können dem Programm entnommen werden.

Die Programmhefte wurden über die Schulen an die Kinder und Jugendlichen verteilt. Zusätzlich sind weitere Exemplare in der Stadtverwaltung im Bürgerbüro, in der Stadtbücherei und in den Jugendzentren erhältlich.

Ferienfreizeiten für Kinder und Jugendliche

28. Januar 2016

postkarte1-ferien-heinsberg_kleinKinder und Jugendliche, die ein Ziel für die Ferien suchen, um mit ihren Freunden zusammen in den Urlaub fahren zu können, sind auf der Internetseite www.ferien-heinsberg.de genau richtig. Egal, ob es auf den Zeltplatz in der Nähe, an den Strand in Spanien oder in die Berge geht. Hier haben Kinder, Jugendliche und Eltern die Möglichkeit, sich umfassend über die angebotenen Fahrten der freien Träger aus der Region Heinsberg zu informieren.

Das Online-Angebot www.ferien-heinsberg.de ist ein gemeinsamer Service vom AWO Kreisverband Heinsberg, dem BDKJ Kreisverband Heinsberg, dem Büro der Regionaldekane MG & HS, dem DRK Kreisverband Heinsberg, dem Jugendreferat des Ev. Kirchenkreises Jülich, der Sportjugend des KSB Heinsberg und den fünf Jugendämtern im Kreis Heinsberg.

Betreut wird die Internetseite vom kath. Jugendbeauftragtenbüro für die Region Heinsberg.

„ÜBERdasLEBEN“: Jugendtheater in Erkelenzer Schulen aufgeführt

3. Dezember 2015

Das Theaterstück „ÜBERdasLEBEN oder meine Geburtstage mit dem Führer“ sahen rund 300 Schüler der Gemeinschaftshauptschule und der Europaschule/ Realschule. Eingeladen zu den beiden Aufführungen in der Turnhalle der Hauptschule hatte das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales der Stadt Erkelenz.

„ÜBERdasLEBEN“ ist ein 5-Personen-Theaterstück von Beate Albrecht über Jugendwiderstand, die Gräuel der NS-Zeit und den Wunsch „zu latschen statt zu marschieren“. Das Stück gewann den 1. Preis beim Jugendtheaterfestival TheaTrend 2014 in Hilden.

Zum Inhalt:

Zu Hitlers Machtübernahme 1933 ist Anni 9 Jahre. Sie, ihre Freunde und ihre Eltern geraten mehr und mehr in den Strudel der historischen Ereignisse. Einige von ihnen werden Anhänger der NS-Diktatur und marschieren mit, andere versuchen, sich der alles beherrschenden Ideologie zu verweigern oder dem Terror zu entfliehen. Anni schließt sich einer Gruppe von Jugendlichen an, die auf den Drill der Hitlerjugend keine Lust hat. Anfangs noch in Auflehnung gegen die Gleichmacherei, tritt die Gruppe mehr und mehr in den aktiven Widerstand. Als Anni jedoch gefangen genommen wird, entwickelt sich ihr Kampf um ein gerechtes Leben zu einem Kampf ums Überleben.

Auf Grundlage von Zeitzeugenberichten erzählt das Stück vom Unrechtssystem des NS-Staates. Gegen Gleichschaltung, Unfreiheit und Ungerechtigkeit gab es Widerstand in unterschiedlichsten Formen. Mit Live-Musik, Schauspiel und Tanz taucht das Stück ein in diese bewegende Zeit, erzählt von Schicksalen, Freundschaft und Feindschaft und verdeutlicht, dass es nötig ist jeden Tag für Demokratie und Menschlichkeit einzutreten – auch heute noch.

Es spielten:

Magda:           Beate Albrecht (Schauspielerin, Autorin, Theatermacherin), Witten
Anni:               Floriane Eichhorn (Schauspielerin), Köln
Hansi:             Kevin Herbertz (Schauspieler), Köln
Werner:           Ivica Novakovic (Tänzer), Dortmund
Herr Liebmann:          Florian Walter (Musiker), Essen
Live- Musik:    Duisburger Philharmoniker/ Florian Walter
Bewegungsregie:        Emanuele Soavi
Regie:             Achim Conrad
Komposition:   Matthias Schlothfeldt

Das Stück dauerte jeweils eine gute Stunde. Im Anschluss daran fand eine 30-minütige Auswertung durch die Schauspieler statt, die von den Schülerinnen und Schülern stark genutzt wurde, um Fragen zu stellen und das Erlebte zu reflektieren.

Stadtjugendpfleger Markus Wilmer ist mit der Resonanz überaus zufrieden.

Zur Vor- und Nachbereitung des Stückes im Unterricht hat das Wittener Ensemble umfassendes Begleitmaterial entwickelt, das den teilnehmenden Schulen zur Verfügung gestellt wurde.

Weitere Informationen zum Theaterstück „ÜBERdasLEBEN“ und zum Theater Theaterspiel finden Sie hier.

Bildungsoffensive gegen extreme Parteien

Im Rahmen der vom Kreistag am 18. Dezember 2008 beschlossenen Bildungsoffensive gegen extreme Parteien bietet das Kreisjugendamt gemeinsam mit den Jugendämtern Hückelhoven und Erkelenz verschiedenen Schulen im Kreisgebiet das Theaterstück „ÜBERdasLEBEN oder meine Geburtstage mit dem Führer“ des Ensembles Theaterspiel aus Witten an. „ÜBERdasLEBEN“ ist das Nachfolgestück des Stückes „Hin & Weg.sehen“, das bereits zwei Mal im vergangenen Jahr in Erkelenz aufgeführt worden ist.

Herbstferien im Katho

15. Oktober 2015

Das Katholische Kinder- und Jugendzentrum Katho in Erkelenz hat ebenfalls für die Herbstferien ein abwechslungsreiches Programm geschnürt. Der Jugendtreff mit Billard, Kicker, Airhockey und PlayStation steht allen Jugendlichen heute und am 17. Oktober in der Zeit von 18 bis 20 Uhr zur Verfügung.

Kinder basteln und backen

Die Kinder kommen beim Backen voll und ganz auf ihre Kosten. Muffins backen am 15. Oktober richtet sich an Kinder ab 6 Jahre. Das Programm findet von 15 bis 18 Uhr statt. Für alle Kreativen gibt es noch ein Nachmittagsangebot von 16 bis 19 Uhr im Katho. Am 16. Oktober steht das Basteln einer Leuchtkugel auf dem Programm.

Alle Angebote im Katho sind kostenlos. Eine Anmeldung bei Christina Meyers ist allerdings erforderlich (Tel.: 02431-73757 oder katho-erkelenz@web.de).

Großes Programm in den Herbstferien

12. Oktober 2015

Das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales der Stadt Erkelenz hat in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Jugendzentrum ZaK und dem Katholischen Kinder- und Jugendzentrum Katho ein zweiwöchiges Programm für die Herbstferien zusammengestellt. Das Spielmobil bietet am Dienstag, 13. Oktober, in der Zeit von 10 bis 13 Uhr in der Erka Sporthalle an der Krefelder Straße für alle Schulkinder ab der ersten Klasse Spiel und Spaß. Alle Teilnehmer sollten nicht vergessen, Hallenschuhe und Getränke mitbringen!

Kinder- und Jugendflohmarkt

Nach der großen Resonanz in den Oster- und Sommerferien wird erstmals auch in den Herbstferien ein Kinder- und Jugendflohmarkt angeboten. Am Mittwoch, den 14. Oktober, haben alle Kinder und Jugendlichen bis 18 Jahre die Möglichkeit, auf dem Markt rund um das Alte Rathaus ihre alten Spielsachen, Bücher, CDs oder DVDs zu verkaufen und damit ihr Taschengeld aufzubessern.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Den Kindern werden ab 9.30 Uhr ihre Standplätze zugewiesen. Für Zeitvertreib sorgen das Spielmobil mit unterschiedlichen Spielgeräten und das Kinderschminken.

Programm des ZaK

Auch das Ev. Jugendzentrum ZaK bietet in den Herbstferien ein offenes Programm für Kinder und Jugendliche an. Heute und Morgen ist das ZaK von 16 bis 19 Uhr geöffnet. Jeden Dienstag gibt es kostenlos und für alle ab 17 Uhr „Lecker Essen“.

Der Bauwagen des Deutschen Kinderschutzbundes Erkelenz steht dem Jugendzentrum beim ZaK-mobil im Oerather Mühelnfeld am 15. Oktober zur Verfügung. Von 15.30 bis 18 Uhr ist hier wieder Action angesagt.