Archiv der Kategorie: Roetgen

Jugendheim der Grenzlandjugend

Gewinnspiel: Grenzlandjugend verlost ein iPhone 5c

18. März 2015

Die Tage werden wieder länger, die Temperaturen angenehmer und Frühlingsgefühle kommen auf. Dies sollten für alle Jugendlichen ab 14 Jahren schon genug Gründe sein, mal wieder das Haus zu verlassen und den Offenen Treff der Grenzlandjugend in der Offermannstraße 31 in Roetgen zu besuchen.

Offener Treff startet mit Gewinnspiel in den Frühling

Für alle, die jedoch zusätzlich motiviert werden müssen: Am 16. April verlost das Team des Offenen Treffs unter allen teilnahmeberechtigten ein neues und natürlich SIM-lock freies iPhone 5c und das völlig kostenlos! Dazu erhält jeder, der donnerstags den Treff in der Zeit zwischen 18:00 und 22:00 Uhr besucht, ein Los zur Begrüßung geschenkt. Mit diesem Los kann er oder sie schon an der Verlosung teilnehmen und das iPhone oder einen der anderen Preise gewinnen. Darüber hinaus bestehen noch weitere Möglichkeiten, die eigenen Gewinnchancen zu erhöhen: besucht man den Treff in der Zeit bis zur Verlosung öfter, so gibt es für jeden Besuch ein Los. Außerdem werden während des Treffs kleine Spiele veranstaltet, von denen der Gewinner oder die Gewinnerin ebenfalls ein Los erhält. Die Teilnahme an den Spielen ist ebenfalls kostenlos.

Wie man seine Gewinnchancen durch noch mehr Lose weiter steigern kann und wie die genauen Teilnahmebedingungen lauten, kann im Internet unter www.grenzlandjugend.de oder im Jugendheim der Grenzlandjugend nachgelesen werden.

Wir alle in einem (U-)Boot – Integration im Karneval

19. Januar 2015

Tanzen, Bützen, Klönen! Ob Groß oder Klein, mit Behinderung oder ohne – der Straßenkarneval verbindet in jedem Jahr viele Jecke miteinander. Unter dem Motto „Wir alle in einem (U-)Boot“ nimmt in diesem Jahr erstmals eine bunte Truppe aus Jugendlichen und jungen Erwachsenen mit und ohne Behinderung am Karnevalsumzug in Simmerath teil. Etwa 50 Leute aus dem Jugendcafé Simmerath, der Grenzlandjugend Roetgen, der Koordinierungs- und Kontaktstelle für Menschen mit Behinderung (KoKoBe) und dem Helena-Stollenwerk-Haus werden sich in den verschiedensten Kostümen aus der Unterwasserwelt am 15. Februar auf die Straßen begeben und gemeinsam als Fußgruppe mit dabei sein.

Das Motto stammt von den Jugendlichen selbst, denen es besonders wichtig ist, zu betonen, dass jeder Mensch verschieden ist und dass trotzdem alle gemeinsam ein solches Projekt möglich machen können. Dargestellt wird diese Vielfalt durch die verschiedenen Unterwasser-Kostüme, die durch gleiche Farben und Ponchos optisch miteinander verbunden werden und Zusammenhalt ausdrücken.

Die Kostüme werden dabei selbst gebastelt und sind schon weitestgehend fertig. Am Donnerstag fand ein erstes Treffen aller teilnehmenden Gruppen mit Anprobe der Kostüme statt, über die auch die WDR Lokalzeit Aachen berichtet hat. Noch nicht fertig ist das Herzstück der Fußgruppe: Ein U-Boot aus Holz, Metall und Pappmaché, allerdings haben die fleißigen Bastler noch knapp vier Wochen Zeit bis zum Karnevalsumzug.

Neugierig? Dann schau dir den Bericht der Lokalzeit Aachen in der WDR-Mediathek an oder noch besser: Stell dich am 15. Februar (Tulpensonntag) in Simmerath an den Straßenrand und feier mit!

Foto: Screenshot aus der WDR-Mediathek

Herbstsegeln auf dem Ijsselmeer

16. September 2014

Ab auf’s Ijsselmeer! Die Grenzlandjugend Roetgen nimmt euch mit auf einen Segeltörn – und das jetzt schon zum 36. Mal! Auf sieben modernen Segelyachten könnt ihr, wenn ihr zwischen 12 und 21 Jahren alt seid, unter Anleitung erfahrener Kapitäne aus den Reihen der Grenzlandjugend  die Grundbegriffe des Segelns erlernen. Übernachtet wird auf den Booten, wobei jeden Abend einer der sehenswerten Häfen am niederländischen Ijsselmeer angelaufen wird. Meist bleibt nach dem Anlegen auch noch genug Zeit für einen Stadtbummel. Dabei kann auch direkt eingekauft werden, schließlich verpflegt sich jedes Boot selbst.

Klingt aufregend, oder? Gesegelt wird in der 2. Woche der Herbstferien, also vom 11. bis 18. Oktober. Die Kosten liegen bei 295 EUR für Schüler und Studenten, worin die Hin- und Rückfahrt im modernen Reisebus (ab / bis Markplatz Roetgen), die Bootsmiete sowie die Hafen- und Brückengebühren enthalten sind. Zusätzlich fallen noch Kosten in Höhe von ca. 50,00 EUR für die Verpflegung an.

Wenn ihr mitsegeln wollt, meldet euch an, es sind noch wenige Plätze frei!

Plakat.cdrZur Online-Anmeldung

Kontakt: Grenzlandjugend Roetgen e.V.
Haus Loven
Offermannstr. 31
2159 Roetgen
02471/2708
Email: herbstsegeln @grenzlandjugend.de

Alle Infos

 

Stadt-Land-Spielt!

10. September 2014

„Spielen verbindet nicht nur über Generationen, Herkunft und soziale Grenzen hinweg, sondern lässt auch Menschen mit Handicap am gesellschaftlichen Leben teilhaben“ (Andrea Hein, KoKoBe). Und weil das so ist, findet am 14. September das Familenspielfest in Roetgen bereits zum zweiten Mal statt.

Plakat_0714Familien mit Kindern, Jugendliche sowie Kinder und Jugendliche aus integrativen Schulen und Kindergärten sind eingeladen, gemeinsam einen Nachmittag zu verbringen und Gesellschaftsspiele zu spielen. Dabei richtet sich das Fest ausdrücklich auch an Menschen aus Wohnheimen und Werkstätten für behinderte Menschen. Neben neuen Menschen habt ihr bei dem Spielfest auch die Möglichkeit, neue Spiele kennenzulernen – und das, ohne lästige Anleitungen zu lesen, denn die erklären euch die Spielehelfer.

Gespielt wird am 14. September von 13 bis 18 Uhr im Bürgersaal der Gemeinde Roetgen (Grundschule, Eingang Rosentalstraße). Der Eintritt kostet 1 Euro pro Person oder 2,50 für eine Familienkarte (mit Familienkarte der StädteRegion Aachen sogar nur 2 Euro). Inhaber/innen der JuLeiCa haben freien Eintritt.

stadt-land-spielt

Veranstalter sind die Gemeinde Roetgen, das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen und die KoKoBe Nordeifel. Der Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Roetgen sorgt für das leibliche Wohl und versorgt euch mit Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und Kaltgetränken.

Foto: StädteRegion Aachen

Osterferien in der Nordeifel

9. April 2014

NordeifelLangweilig wird es in der Eifel nicht, auch nicht in den Ferien. Wir haben euch hier ein paar Events für die Osterferien zusammengestellt:

Wie wäre es zum Beispiel mit einer Runde Nightsport? Die Aktion Nightsport findet am 11. April von 19 bis 23 Uhr in der Turnhalle der Sekundarschule Simmerath statt.Während andere schlafen gehen, macht ihr Sport. Bei passender Musik treibt ihr mit netten Leuten Sport so viel ihr wollt. Mitbringen solltet ihr lediglich Hallenschuhe, für einen Snack und Mineralwasser ist gesorgt. Eingeladen sind alle Jugendlichen ab der fünften Klasse bis einschließlich 15 Jahren.  In die zweite Runde geht der Nightsport dann am 16. April von 20 bis 24 Uhr für alle ab 16 Jahren.

Am 14. April findet die Ostereier- und Wii-Aktion statt. Bei der traditionellen Ostereier-Färbeaktion könnt ihr nicht nur munter drauf los färben, sondern auch nette Leute kennenlernen. Die Aktion richtet sich an Jung und Alt und dient einem karitativen Zweck. Willkommen sind alle Jugendlichen ab der fünften Klasse. Zusätzlich zum Eierfärben, könnt ihr mit netter Gesellschaft an der Wii-Konsole zocken. Treffpunkt ist von 15.30 bis 18.30 Uhr die Stadtresidenz Simmerath.

Aufs Eis geht es am 15. April. Bei cooler Discomusik dreht ihr entspannt eure Runden auf dem Eis. Treffpunkt ist das Jugendcafe Simmerath und willkommen sind alle Jugendlichen ab der fünften Klasse. Ihr fahrt von 11 bis 16 Uhr Schlittschuh und zahlt vier Euro. Das Ausleihen der Schlittschuhe ist im Preis enthalten. Mitbringen solltet ihr neben warmer Kleidung nur etwas zu essen und zu trinken.

Am 17. April haben wir gleich zwei Veranstaltungen für euch: Im Erlebnisbad MonteMare sind alle Jugendlichen ab der fünften Klasse eingeladen, gemeinsam mit anderen Wasserratten die Stromschnellen und das Wellenbad unsicher zu machen. Treffpunkt ist um 11.45 Uhr bei der Grenzlandjugend Roetgen und um 12 Uhr am Jugendcafe Simmerath. Das Ende ist auf 17 Uhr festgelegt. Also packt die Badehose und und kleines Taschengeld für Verpflegung ein und auf geht es ins kühle Nass!

Nach dem Schwimmbad geht’s dann für alle ab der fünften Klasse zum Kinoabend nach Roetgen. Bei der Grenzlandjugend trefft ihr euch von 18 bis 21 Uhr zu Popcorn und Kinoatmosphäre. Der Film ist eine Überraschung, Getränke und Snacks könnt ihr vor Ort für kleines Geld kaufen. Der Eintritt kostet einen Euro.

Mehr Infos gibt es bei der mobilen Jugendarbeit der StädteRegion Aachen für euch, per Telefon unter Tel. +49(241)51982478 oder per E-Mail jugendamt@staedteregion-aachen.de.

Bildquelle: StädteRegion Aachen