Schlagwort-Archive: Familien

Sport ohne Grenzen beim Aktionstag

14. August 2015

Morgen, am 15. August 2015, findet der inklusive Aktionstag unter dem Motto “Sport ohne Grenzen” in Monschau und Simmerath statt. Von 11 bis 16 Uhr können Kinder und Jugendliche gemeinsam Sport machen. Sportlich wird es dann auf dem Gelände der Sekundarschule Nordeifel in Simmerath an der Walter-Bachmann-Straße 40. Veranstaltet wird der inklusive Aktionstag vom ABK-Hilfswerk

Bei dem Aktionstag stehen gemeinschaftliche Bewegung und Spaß am Sport im Vordergrund. Unterstützt wird der Tag von Vereinen aus der Region, die sich nicht nur vorstellen, sondern den Kindern, Jugendlichen und Familien verschiedenste Sportarten zeigen möchten. Mit Showeinlagen und Schnupper-Workshops können Besucher sich einen Überblick verschaffen und auch selbst mitmachen. Durch die gemeinsame Aktion und das gemeinsame Sporttreiben sollen Menschen zusammengebracht werden, Berührungsängste können abgebaut werden. Macht gemeinsam mit anderen Sport und lernt dabei viele nette Leute kennen. Inklusion geschieht so quasi nebenbei. 

 

Weltspieltag 2015: Unsere Straße ist zum Spielen da!

2. April 2015


Weltspieltag 2015Der Autoverkehr dominiert, Spielflächen werden zurückgebaut und auf Spielplätzen herrscht Sanierungsstau – auf diese Missstände möchte das Deutsche Kinderhilfswerk mit der Aktion Weltspieltag aufmerksam machen. Unter dem Motto „Unsere Straße ist zum Spielen da“ ruft es Kommunen, Initiativen, Vereine und Bildungseinrichtungen dazu auf, am 28. Mai 2015 eine Aktion zu veranstalten und mindestens eine Straße für spielende Kinder zu sperren. Damit soll der öffentliche Raum wieder zum attraktiven Spielort werden und der zunehmenden Verdrängung angeblich lärmender Kinder und Jugendlicher entgegenwirken.

Weltspieltag 2015 soll auf Kinderrechte hinweisen

Dazu soll er Anlass bieten, sich kritisch mit der Umsetzung der Kinderrechte in Deutschland und dem in Artikel 31 der UN-Kinderrechtskonvention verankerten Recht auf Spiel für Kinder auseinanderzusetzen. Der Weltspieltag, an dem im letzten Jahr 200 Aktionen in Deutschland stattgefunden haben wird 2015 zum achten Mal durchgeführt. Wenn auch ihr dabei sein und mit eurer Schule, eurem Verein oder einer Nachbarschaftsinitiative eine Aktion auf die Beine stellen möchtet, stellt euch das Deutsche Kinderhilfswerk umfangreiche Aktionsmaterialien zum zur Verfügung. Dort findet ihr auch noch weitere Informationen zum Weltspieltag 2015.

Foto: Efraimstochter, Pixabay.com, Creative Commons  1.0 Universal (CC0 1.0)

Familien-J.U.K.S. im Zinkhütter Hof 2014

20. Oktober 2014

Familien-JUKS 2014Am 26.10 2014, ist es wieder soweit: In den großartigen Räumlichkeiten des Industriemuseums Zinkhütter Hof, Cockerillstr. 90 in 52222 Stolberg, findet erneut das traditionelle Event „Familien-J.U.K.S“ (Jugend- und Kulturevent Stolberg) statt. Los geht’s um 10:30 Uhr. Neben tollen Foto-Aktionen könnt ihr Lesezeichen basteln, euch schminken lassen, Pfadfinder kennenlernen oder die Vorleseecke der Alten Schule genießen. Außerdem steht euch das Spielmobil des SKM zur Verfügung, es gibt einen Überraschungsgast und Vieles mehr. Um 13:30 präsentiert euch das Figurentheater Mèreau “Der kleine Rabe Socke” im Puppentheater. Das Ende ist für 15 Uhr geplant, weitere Infos bekommt ihr bei MIchael Bosseler von der Jugendpflege. Sichert euch jetzt schon Karten im Vorverkauf bei der Stolberg-Touristik oder in der Bücherstube am Rathaus in Stolberg.  Der Eintritt kostet für Erwachsene und Kinder 5 Euro.

Programm:
10:30 Begrüßung und Beginn der Aktionen
13:30 Aufführung des Puppentheaters
Eintritt für Erwachsene und Kinder 5 EURO
VVK: Stolberg-Touristik und Bücherstube am Rathaus in Stolberg.

Stadt-Land-Spielt!

10. September 2014

„Spielen verbindet nicht nur über Generationen, Herkunft und soziale Grenzen hinweg, sondern lässt auch Menschen mit Handicap am gesellschaftlichen Leben teilhaben“ (Andrea Hein, KoKoBe). Und weil das so ist, findet am 14. September das Familenspielfest in Roetgen bereits zum zweiten Mal statt.

Plakat_0714Familien mit Kindern, Jugendliche sowie Kinder und Jugendliche aus integrativen Schulen und Kindergärten sind eingeladen, gemeinsam einen Nachmittag zu verbringen und Gesellschaftsspiele zu spielen. Dabei richtet sich das Fest ausdrücklich auch an Menschen aus Wohnheimen und Werkstätten für behinderte Menschen. Neben neuen Menschen habt ihr bei dem Spielfest auch die Möglichkeit, neue Spiele kennenzulernen – und das, ohne lästige Anleitungen zu lesen, denn die erklären euch die Spielehelfer.

Gespielt wird am 14. September von 13 bis 18 Uhr im Bürgersaal der Gemeinde Roetgen (Grundschule, Eingang Rosentalstraße). Der Eintritt kostet 1 Euro pro Person oder 2,50 für eine Familienkarte (mit Familienkarte der StädteRegion Aachen sogar nur 2 Euro). Inhaber/innen der JuLeiCa haben freien Eintritt.

stadt-land-spielt

Veranstalter sind die Gemeinde Roetgen, das Amt für Kinder, Jugend und Familienberatung der StädteRegion Aachen und die KoKoBe Nordeifel. Der Förderverein der Gemeinschaftsgrundschule Roetgen sorgt für das leibliche Wohl und versorgt euch mit Kaffee, selbstgebackenen Kuchen und Kaltgetränken.

Foto: StädteRegion Aachen

Bewerbt euch für die Goldene Göre 2014

14. Januar 2014

goldene göre 2014

Engagiert ihr euch im Rahmen eines Projektes für Kinderrechte und Jugendbeteiligung? Dann nichts wie los! Bewerbt euch jetzt für die Goldene Göre 2014! Dabei handelt es sich um den größten Preis für Kinder- und Jugendbeteiligung Deutschlands. Das Deutschen Kinderhilfswerk verleiht den Preis unter anderem um eure Fähigkeiten, Kreativität und eure Projekte der Öffentlichkeit zu präsentieren. Setzt euch selbst an den Rechner oder holt euch Unterstützung bei eurem Projektbetreuer und macht mit. Hier könnt ihr euch online bewerben und findet die Förderrichtlinien für den Goldene Göre Preis sowie häufig gestellte Fragen (FAQ). Welche Projekte die Goldene Göre im vergangenen Jahr mit nach Hause nehmen durften, seht ihr im Rückblick für 2013. Bis 20. Januar 2014 habt ihr Zeit, euch für die Goldene Göre zu bewerben.

Eine Fachjury trifft eine Vorauswahl aus allen Bewerbungen. Anschließend wird der Kinder- und Jugendbeirat des Deutschen Kinderhilfswerkes die Preisträger ermitteln.

Dann erst wird es spannend, denn die sechs besten Bewerber werden von dem Filmemacher Ingo Dubinski besucht, der die Projekte in einem Kurzfilm portraitiert.

Das Highlight wird eine Reise im Mai 2014 in den Europa-Park nach Rust zur Preisverleihung sein. Dort werden sich alle Projekte präsentieren können. Die Gewinner erhalten darüber hinaus ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 10.000 Euro:

1. Preis:        5.000 Euro
2. Preis:        3.000 Euro
3. Preis:        1.000 Euro

Zusätzlich gibt es den Leserpreis der Zeitschrift „Familie&Co“ in Höhe von 1.000 Euro.